• Yegor Zabelov im Noch Besser Leben

    13.03.2018

    Bulbash präsentiert den bekannten weißrussischen Akkordeonist Yegor Zabelov

     

    Yegor Zabelov ist derzeit der bekannteste Akkordeonist im Untergrund der weißrussischen Musikszene. Seine Musik versteht sich als experimenteller Mix aus Rock, Avant-Garde Jazz und Neoklassizismus. Nach seinem akademischen Studium des Instruments befasste sich Yegor Zabelov mit anderen Musikstilen wie dem Folk und alternativer Musik. In Länder wie Weißrussland, Polen, Deutschland, Frankreich, Russland, Schweiz, Österreich, Niederlande, Belgien, Litauen, Ukraine und andere entwickelte sich der Künstler als einzigartiger Akkordeonist der modernen weißrussischen Musik, der mit seinem Spiel zwischen leuchtender Melancholie, leidenschaftlichem Ausdruck und kraftvollen Rhythmen brilliert. Zudem agiert er als Komponist sowie als Musikautor für Theateraufführungen und Filme.

    Mittwoch, 21.03.2018    20:33 Uhr – 23:33Uhr

    Noch Besser Leben / Merseburger Straße 25 in 04229 Leipzig

    Eintritt frei  

     

     

  • Bulbash, The Russian Doctors & Sandow

    26.02.2018

    Das Wodkartell/ Bulbash Deutschland unterstützt „Die Nacht der Legenden“ mit Sandow und The Russian Doctors feat. Jeans am 10.03.2018 in der WOTUFA in  Neustadt/ Ohrla

    Die Nacht der Legenden wird großartig und wird vom Corvus e.V., dem Verein zur Förderung alternativer Kunst und Kultur ausgerichtet.

    Vor dem Konzert wird ab 17:30 der Film „Flüstern und Schreien“ zu sehen sein. Anschließend stellen sich Dieter Schuhmann (Regie) und Sandow-Sänger Kai-Uwe Kohlschmidt einem kurzen Gespräch.

    Sandow ist die bekannteste und innovativste Underground/Avandgarde – Band auf dem Gebiet der ehemaligen Ostzone. Ihre Hits „Schweigen und Parolen“ und „Born in the GDR“ machten sie ebenso berühmt, wie die legendären,exzessiven Liveshows und ihr Mitwirken im Kinofilm „Flüstern und Schreien“.

    Sie blieben auch in den Neunzigern beharrlich Underground, warfen die BRAVO aus der Backstage, zelebrierten eine Monumentalverweigerung beim Bizarre-Festival, gaben TV-Konzerte auf Bunkern in der Normandie oder bei der Mafia in Moskau.

    Ihre Songtexte korrespondieren mit Werken von Friedrich Nietzsche, Carlos Castaneda, Andrej Tarkowski, Antonin Artaud, Timothy Leary und Reinhold Messner.

    The Russian Doctors feat. Jeans

    Schneller als Eishockey und härter als die Tour de France! Die Texte von The Russian Doctors beruhen auf Gedichten von Sergeij Waschowitsch Pratajev, des vermeintlichen russischen Tierarztes, Trinkers und Frauenhelden. Sänger Makarios ist unter anderem als Gründer und Sänger von Die Art bekannt.

    In ihrem Herzen hat der gute alte Punk-Rock ein zu Hause. Durch die aktuelle Co-Laboration mit dem Drummer von Fliehende Stürme blieb letztlich gar nichts anderes übrig, als diese Herzen noch weiter zu öffnen.

    Klammheimlich hat sich damit so etwas wie eine Supergruppe des Punk zusammengefunden.Das knallt ganz ordentlich und hat dann ausnahmsweise mal nichts mit Pratajev aber mit Wodka zu tun.

    Wodka muss es sein und zwar die von ihrem rührigen Tourmanager direkt aus Weißrussland importierte Marke Bulbash. Und wer nach einem Doctoren-Konzert denkt, das kann doch alles nicht wahr sein, dem sei mit einem Lehrspruch aus der Medizin geholfen:

    Wahr ist, was der Doctor spricht, alles andre glaube nicht!

     

     

     

Du must 18 Jahre alt sein, um beim Wodkartell hereingelassen zu werden!

Ja, ich bin 18 Jahre alt!